12 tiny steps for beginner minimalists

ONE

STRIP OFF YOUR CLOTHES

Frei nach Ordnungsguru Marie Kondo soll im Kleiderschrank nur das bleiben, was wirklich glücklich macht. Also einfach alle Kleidungsstücke ausräumen, jedes einzelne Teil anfassen und den Bauch entscheiden lassen.

TWO

NO JUNK MAIL, PLEASE!

Hunderte Anzeigenblätter, die direkt im Müll landen? Braucht kein Mensch! Also einfach einen „Keine Werbung“-Sticker an den Briefkasten anbringen und so vielleicht sogar die Nachbar*innen zur Nachahmung animieren. Geht auch online!

THREE

SHOP NAKED

Im Durchschnitt werfen wir Deutschen pro Kopf jährlich ca. 476kg Haushaltsmüll weg – Tendenz steigend. Wer Verpackungsmüll sparen will, bewaffnet sich einfach mit Jutebeutel und Einweckglas und geht zum nächstgelegenen Unverpackt Laden. Dort werden ausschließlich unverpackte, plastikfreie Lebensmittel verkauft.

FOUR

I CARRIED NO WATERMELON!

Ja, man kann “Dirty Dancing” auch problemlos zwanzig Mal sehen. Und ja, auch „Star Wars“, „Friends“ und Co. Aber wer seine Zeit besser nutzen und zugleich Neues entdecken will, sollte auf völlig neue Filme oder Serien umsteigen. Als (noch bessere) Alternative empfehlen wir: Fernseher aus und raus.

FIVE

UNFOLLOW AND UNFRIEND

Ob Facebook oder Instagram: Manche Kontakte hätte man im Nachgang lieber nicht geschlossen. Warum also weiter folgen? Einfach bewusst die Freunde- und Follow-Listen durchstöbern und mit einem Klick mehr Freiheit schaffen.

SIX

JUST ENOUGH STORAGE

Die Erinnerung an den zu 99% belegten Handy-Speicherplatz treibt einem den Schweiß auf die Stirn? Mit einem Kabel, zwei Klicks und ein paar Minuten Zeit lässt sich der Speicher auf den Computer übertragen und aussortieren. Tinder ist so 2016? Ungeliebte Apps einfach mal löschen und so Platz für Neues schaffen.

SEVEN

CLEAN DESKTOP

Die Zettel türmen sich auf dem Schreibtisch, der Monitor ist voller Fingerabdrücke und man sieht vor lauter Dokumenten nicht mehr, welchen Desktophintergrund man hatte? Ein „Clean Desk“ sieht besser aus und schafft Platz für neue Gedanken.

EIGHT

GET LIGHTER

Kugelschreiber, Quittung, Kaugummis, zerfranste Visitenkarten – Wer sich wundert, warum die Handtasche wieder so schwer geworden ist, sollte sie einmal gut sortieren und Unnötiges ausmisten.

NINE

PAPERLESS BILLS

Der Großteil der monatlichen Rechnungen wandert vom Briefkasten häufig ungelesen in den Papierkorb. Wer auf elektronische Rechnung umsteigt, spart nicht nur Müll und Zeit, sondern auch frankierte Postwege.

TEN

NO(!)TIFICATIONS

Hier eine WhatsApp-Nachricht, da ein Instagram-Like und seit 20 Minuten solltest du eigentlich schon beim Sport sein – Wie wäre ein Tag ohne Benachrichtigungen oder Smartphone-Erinnerungen? Einfach mal abstellen und genießen!

ELEVEN

A NIGHT (WITH-)OUT

Hin und wieder das Smartphone zuhause lassen und ganz „ohne“ mit Freunden ausgehen ist nicht nur gut für die Beziehungen, sondern auch den Akkustand.

TWELVE

24H DETOX

Nein, nicht aufs Essen verzichten, sondern aufs Kaufen – und zwar 24 Stunden lang. Kein Coffee-to-go, kein Brötchen zum Mittag, keine Zeitschrift zum Feierabend.

Entdecke unsere SKINCARE-Range